Trinidad

Musik und fröhliche Menschen stehen am Hafen und begrüßen die Aidaleute (die bringen ja auch brav Geld mit)

Musik und fröhliche Menschen stehen am Hafen und begrüßen die Aidaleute (die bringen ja auch brav Geld mit)

Lime-Time und Steelband

Schon Wahnsinn, am Abend verlässt die Aida Martinique, du gehst Abendessen, sitzt draußen in der lauen Nacht, gehst irgendwann schlafen und am nächsten Morgen wartet die nächste Insel. Heute ist es Trinidad.

Wir haben eine Stadtrundfahrt mit Steelband gebucht. Gar nicht so einfach sich für etwas zu entscheiden – wir müssen auf einen Sandstrand und den Sprung ins warme karibische Meer verzichten. Hat aber gepasst.

Zuerst die Stadt – einmal mehr wird mit dem Vorurteil ausgeräumt, dass wir auf einen verträumten Palmeninsel sind. Palmen sind schon, aber verträumt ist nicht. Der Verkehr ist zeitweise ähnlich wie auf dem Gürtel in Wien (okay, ein bisschen übertreibe ich, sagt Eva). Es gibt schöne Häuser zu sehen und ein sehr modernes Theater, fast überall wird renoviert und restauriert, die Pracht verfällt in der feuchten Luft wohl sehr schnell.

Dann fahren wir hinaus aus der Stadt. Ein großes offenes Gebäude mit Blechdach und Blechtonnen, eine der berühmten Steelbands probt hier für den Carneval – oft und begeistert. Sie spielen für uns Touristen, aber nicht als eine Art Heimatabend, sondern weil es ihnen Spaß macht, weil es eine Probe für sie ist. Heute sind es etwas mehr als zehn, wenn sie im Carneval durch die Straßen ziehen werden es 120 sein.

Die Musik, die sie machen ist klasse, sie reißt mit, passt hierher. Mal sehen, ob das Filmchen, das Eva gemacht hat, gelungen ist. Dann wandert es auf Youtube und ihr dürft es sehen. :-)

Jetzt sind wir wieder heimgekommen, haben schnell am Schiff gegessen und haben dann bemerkt, dass im Hafenterminal Free-Wifi ist, die halbe Schiffscrew sitzt hier und grüßt die Heimat. Wir auch.#

Werbeanzeigen

8 Kommentare zu “Trinidad

  1. Hallo liebe Anna,
    wir kennen uns leider nicht….
    Ich heiße Francisco Leffers und komme aus Deutschland.
    Meine Freundin ist mit Ihrer Famile mit auf der AIDA Vita unterwegs.
    Eigentlich hätte ich mitkommen können aber ich muss leider arbeite…
    Wir sind seit 5 Jahren das erstemal voneinander getrennt und es macht uns echt zu schaffen….sie ist die Liebe meines Lebens und mein Herz schmerzt so sehr!
    Wäre Sie vielleicht so freundlich, wenn Sie sie möglicherweise sehen,
    sie ganz lieb von mir zu grüßen!!!Ich vermisse sie sehr….

    Sie heißt Natalie Hilljegedes…hat blonde Haare und ist mit iheren Eltern und
    großem Bruder unterwegs…sie ist 24 wenn es hilft…

    Entschuldigen Sie bitte wenn ich Ihren Urlaub störe….
    Sie ist nur meine große Liebe und zur Zeit geht es ihr nicht so gut…versuche alles, damit es ihr besser geht!!!
    Vielen, vielen Dank trotz alledem!

    Verfolge täglich Ihren Blogg!!!!

    Wünsche noch einen schönen Urlaub!!! Gute weiterfahrt

    Liebe Grüße aus Deutschland

    Francisco L.
    Ich

    • Das ist aber ein netter Kommentar! Gerne grüße ich die Freundin, es wäre aber deutlich leichter sie zu finden, wenn ich die Kabinennummer wüßte. Vielleicht kennst du sie?

  2. Nun, Anne berichtet so toll über unsere Ausflüge, sodass ich gar nicht sehr viel mehr dazu sagen kann. Ja, die Steelband – diese Musik gefällt mir irre gut. Der Rhythmus ist mitreißend und ich „shake“ mich weg. Ich kaufte eine CD, die ich mir zu Hause sicher öfter anhören und dabei die schönen Momente Revue passieren lassen werde.
    Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s